Emanuel gewinnt das Sattelegg Rennen überlegen!

Emanuel hat wieder zugeschlagen! Hier sein Rennbericht vom Sattelegg Rennen:

Am Sattelegg-Rennen konnte ich problemlos meinen Sieg vom Vorjahr verteidigen. Schon zu Beginn der 5.5 km langen Schlusssteigung konnte ich mich durch eine Tempoverschärfung vom Feld absetzen und erreichte das Ziel knapp eine Minute vor dem ersten Verfolger. Wie angekündigt bin ich dieses Rennen fürs Atzeni-race-Team gefahren. Das Team hat dem Rennen seinen Stempel aufgedrückt, waren doch 3 Fahrer in den Top 10 klassiert.
Die Hitze und der Gegenwind auf den letzten Kilometern machten es für mich aber äusserst schwierig eine Glanzzeit hinzulegen und tatsächlich war ich bei einer Bergauffahrt für einmal etwas langsamer unterwegs als im Vorjahr. Die Freude und Erleichterung über den wiederholten Sieg ist aber sehr gross und ich blicke optimistisch auf die kommenden Rennen.

Nachher habe ich mit den Atzeni-Race-Kollegen unsere tolle Teamleistung noch gebührend gefeiert. Die Atzenis können nicht nur radfahren, sie verstehen es auch es sich gut gehen zu lassen nach einem Rennen. So soll es ja auch sein und für einmal habe ich es auch genossen für einmal etwas über die Stränge zu schlagen.

Auch Jean-Martin Wiederseiner​ zeigte eine tolle Leistung, sowe Eva Lindskog​ mit einem super 2. Platz!

Anbei noch einige Impressionen zum Rennen.

Photo credit: Werner Jacobs und Kristin Atzeni

Weitere Bilder und die Rangliste gibts hier:
http://www.rmvzol.ch/

Kristin

Kristin fuhr schon vorher auf die Sattelegg und machte das wonach wir uns alle sehnten: Ein kühles Bier trinken bei dieser Bruthitze. Sie erwartete heute den Sieg vom Team!

Emanuel2

…und ‘ein Atzeni’ kam tatsächlich oben als Erster an 🙂 Mission accomplished!

Emanuel 1

Der Weg dahin war aber beschwerlich. Als ob ein Bergrennen nicht schon genug hart ist, erhöhte die Hitze das Belastungsempfinden markant. Immerhin konnte ich mich früh von meinen Konkurrenten absetzen und mich dann auf mein Rennen konzentrieren.

JemWi

Jean-Martin war auch vorne dabei und zeigte ein beherztes Rennen.

Sateleggbergrennen_2017_WJA_0009

Die letzten Meter, die Vorfreude ist gross.

Podium overall. Zusammen mit Radquer Nachwuchstalent Johan Jacobs und Elite-Biker Konny Looser

Podium overall. Zusammen mit Radquer Nachwuchstalent Johan Jacobs und Elite-Biker Konny Looser

Evalindskog

Eva fuhr auf den sehr guten 2. Platz. Wir sind stolz auf dich und erfreut, dass du so viele Rennen mit uns fährst!

Steher-Champion Giuseppe Atzeni (2. AK, 8. overall) und sein Bruder Thomas (1. AK, 5. overall) runden die exzellente Teamleistung ab. Ein grosser Tag fürs Atzeni Race Team!

Steher-Champion Giuseppe Atzeni (2. AK, 8. overall) und sein Bruder Thomas (1. AK, 5. overall) runden die exzellente Teamleistung ab. Ein grosser Tag fürs Atzeni Race Team!